Universität Passau, Lehrstuhl für Rechnernetze und Rechnerkommunikation


i0256Die Universität Passau hat im Bereich der netzwerkbezogenen Forschung traditionell eine führende Position inne. Zu den Schwerpunkten der Forschung zählen dabei IT-Sicherheit, Energieeffizienz, Virtualisierung, P2P- und Overlay-Netzwerke sowie Selbstorganisation, Performance Modelling und Quality of Service. Die hohe Qualität der Forschungsarbeiten des Lehrstuhls für Rechnernetze und Rechnerkommunikation in den genannten Bereichen hat dazu geführt, dass Mitarbeiter des Lehrstuhls zu einer Vielzahl internationaler Forschungsprojekte, unter ihnen Fit4Green, ResumeNet, EuroNF, AutoI, EuroFGI, TrainAll, 2Train und Socionical als EU-Forschungsprojekte sowie EFRE als EU-Strukturfonds, Beiträge liefern. Darüber hinaus beteiligt sich der Lehrstuhl an verschiedenen Forschungsprojekten auf nationaler Ebene, wie etwa G-Lab_EnerG, POmSe (Personen- und Objektdetektion mit mobilen Sensoren) und inSel (Informationelle Selbstbestimmung in Dienstnetzen). Insbesondere die Themen IT-Sicherheit, funktionale Sicherheit und Virtualisierung spielen dabei auch im Rahmen der Lehre eine wesentliche Rolle.

Dieses Profil spiegelt sich auch in den durchgeführten Konferenzen wider. So veranstaltete der Lehrstuhl 2005 die weltweit bedeutendste Konferenz für Qualitätsdienstleistungen im Internet, „Thirteenth International Workshop on Quality of Service (IWQoS 2005)“. Ferner veranstaltete er im Jahre 2006 eine bedeutende Konferenz zu Selbstorganisation (IWSOS 2006). Im April 2010 wird der Lehrstuhl für Rechnernetze und Rechnerkommunikation die erste internationale Konferenz für Energieeffizienz veranstalten.

Die Zusammenarbeit der Universität Passau mit Unternehmen genießt besonderen Stellenwert. So verfügt der Lehrstuhl bereits über einen reichen Erfahrungsschatz an Projekten, bei denen Forschungsvorhaben gemeinsam mit Firmen vorangetrieben wurden. Darüber hinaus gibt es konstant Bemühungen, gemeinsam mit Partnern aus der Industrie Projektanträge zu erstellen um neue Forschungsprojekte zu initiieren. Dieser Kooperationsgedanke spiegelt sich auch im neusten Gebäude der Universität Passau, dem IT-Zentrum, wider, das mit seinen verschiedenen Forschungsinstituten ein überregionales Zentrum für Forschung im IT-Sektor darstellt.

Der Lehrstuhl für Rechnernetze und Rechnerkommunikation der Universität Passau setzt sich personell zusammen aus einem Professor, 16 wissenschaftlichen Mitarbeitern (darunter zwei PostDocs) sowie zwei Sekretärinnen.

Mehr unter http://www.fim.uni-passau.de/en/fim/faculty/chairs/computer-networks-and-communications/

News


Es sind leider keine Meldungen vorhanden



Beschreibung
powered by Jonaris